Mi., 24. März | Appenzellerland

Jahreskurs «Persönliche Entwicklung und Entfaltung fördern»

In einem geschützten Rahmen mit viel wohltuender Gemeinschaft schaffen wir Raum für tiefgreifende Arbeit an persönlichen Themen, das Üben und Integrieren der GFK sowie die Entwicklung unserer emotionalen Resonanzfähigkeit.
Bei Fragen oder Interesse bitte Mail an: piroska@gavaller-rothe.com
Jahreskurs «Persönliche Entwicklung und Entfaltung fördern»

Zeit & Ort

24. März, 18:00 – 28. März, 12:00
Appenzellerland

Über die Veranstaltung

Inhalt 

Der Fokus des Jahreskurses bestehend aus drei Modulen liegt auf der tiefgreifenden Integration der Haltung und Technik der GFK. Die Erfahrung zeigt, dass hierfür die transformierende Arbeit auch an persönlichen Themen unerlässlich ist. Achtsam geleitete Einzelprozesse, Beziehungsgestaltung in der Gruppe, Übungssequenzen zur alltagstauglichen Anwendung der GFK und Bedürfnismeditationen fügen sich über den Tag zu einem stimmigen Ganzen. Bei den Einzelprozessen arbeiten wir vorwiegend in Form der Aufstellung des Anliegens nach Prof. Franz Ruppert, der transformativen Prozesse nach Dr. Robert Gonazales und der empathischen Beziehungsgestaltung mit dem Inneren Kind, wie ich sie im Laufe der letzten zehn Jahre durch zahlreiche Fortbildungsimpulse und eigene Anwendungserfahrung entwickelt habe.Letztlich entscheidet aber der jeweilige Prozess, welche ggf. auch sonstigen Methoden bei der Prozessgestaltung zur Anwendung kommen.  

Format

Der Jahreskurs besteht aus insgesamt drei Modulen verteilt auf eine Zeit von 12 bis 18 Monaten. Jedes Modul besteht aus drei vollen Seminartagen ergänzt um eine Abendsequenz am Anreisetag sowie einer Transfersequenz am Abreisetag:

Tag 1     Start 18 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen und der Abendsequenz

Tag 2-4  Volle Seminartage von 9h bis ca. 18h30

Tag 5     Transfersequenz und Seminarende gegen 12h

Daten 

Modul 1     Voraussichtlich April 2022

Modul 2     Voraussichtlich November 2022

Modul 3     Voraussichtlich März 2023

Die genauen Termine werden abgestimmt mit den angemeldeten TeilnehmerInnen.

Zahl der Teilnehmenden 

Um genügend Zeit und Raum für die Begleitung persönlicher Prozesse und gemeinsames Lernen zu haben sowie um aus der Vielfalt der Gruppe zu schöpfen, wird eine Gruppengröße von 8 bis maximal 10 Teilnehmenden angestrebt.

Kosten

1250 – 1750 Euro für PrivatzahlerInnen

2750 Euro für TeilnehmerInnen, deren Unternehmen die Teilnahme bezahlt

Zzgl. Kosten für Unterbringung und Verpflegung (Selbstverpflegung): ca. 250 Euro

PrivatzahlerInnen haben die Möglichkeit, die Kursgebühr im angegebenen Rahmen nach persönlicher Einschätzung selbst zu bestimmen und nach Absprache die Seminargebühr in drei, jeweils zu den einzelnen Modulen fälligen Raten zu bezahlen.

Diese Veranstaltung teilen