• Piroska Gavallér-Rothe

Die Magie der leiblichen Begegnung - Reflexionen aus meinen GFK-Übungsgruppen

Seit etwa zwei Wochen finden meine monatlichen Präsenz-Übungsgruppen zur Gewaltfreien Kommunikation bzw. «Wertschätzend Klartext reden» wieder persönlich statt, selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln, damit auch alle gesund und munter blieben. Mir war durchaus zuvor schon klar, dass das physische Wiedersehen Anlass zur Freude geben würde. Wie groß die Freude allerdings tatsächlich werden sollte, hat mich dann doch ganz schön überrascht. In einer der Übungsgruppen bahnte sich sogar das eine oder andere Freudentränchen seinen Weg ins Außen. Das berührte uns alle sehr und schnell war daher klar, dass in dieser Übungsgruppe die Freude der leibhaftigen Begegnung Thema des Abends werden sollte.

Für diejenigen, die noch keinen bedürfnisorientierten Austausch erlebt haben zur Info und für die anderen als Erinnerung: Sich innerhalb einer GFK-Übungsgruppe einem bestimmten Thema zu widmen bedeutet nicht, über das Thema „einfach nur so“ zu reden oder über dieses sogar zu diskutieren. Stattdessen geht es darum, sich in einem entschleunigten Prozess nach und nach darüber bewusst zu werden, worum es einem beim jeweiligen Thema im Grunde wirklich geht. Auf den konkreten Fall der Wiedersehensfreude bezogen stand also die Frage im Raum: Was genau erfüllt sich durch die physische Begegnung auf der Bedürfnisebene für dich, dass du dich über unser Wiedersehen so sehr freust, dass dir sogar die Tränen kommen?

Am Ende des Abends haben wir gemeinsam viel über uns selbst, die anderen und die Freude, Intensität und letztlich auch Magie der leibhaftigen Begegnung gelernt. Ein paar Aspekte möchte ich an dieser Stelle teilen:

Physische Präsenz ermöglicht es, den Menschen ganzheitlich wahrzunehmen und ihm ganzheitlich zu begegnen. Statt Menschen auf einem digital übermittelten Bildausschnitt nur teilweise zu sehen, können wir in der physischen Begegnung den Menschen voll und ganzheitlich wahrnehmen. Die ganzheitliche Wahrnehmung eines Menschen umfasst dabei Gestik, Mimik und Körperspannung ebenso wie die Lautstärke, Modulation oder Tonalität des gesprochenen Wortes. Zudem spielen aber auch äußerst subtile und zumeist nur unbewusst wahrgenommene Informationsquellen eine Rolle, wie bspw. der Körpergeruch (dieser ist in aller Regel unterschiedlich – je nachdem ob jemand entspannt oder ge-stresst ist) oder die Färbung der Haut (vgl. kreidebleich werden oder vor Aufregung rote Flecken bekommen etc.).

Physische Präsenz stärkt emotionale Nähe. Während im Online-Austausch viele relevante Wahrnehmungsoptionen herausgefiltert werden, stehen sie uns in der physischen Begegnung allesamt zur Verfügung. Je besser wir unser Gegenüber ganzheitlich wahrnehmen können, umso mehr Informationen bekommen unsere Spiegelneurone. Damit wiederum können wir Menschen besser in ihrer emotionalen Verfassung begreifen und sie daher auch einfühlsam spiegeln. Dies schafft emotionale Nähe.

Physische Präsenz stärkt wahrhaftige Verbindung. Verbindung entsteht nach meiner Erfahrung insbesondere dann, wenn wir uns darin begegnen können, was uns im Grunde bewegt. In der Gewaltfreien Kommunikation gehen wir davon aus, dass das, was uns im Grunde bewegt, primär Bedürfnisse sind wie zum Beispiel das Bedürfnis nach Zugehörigkeit und Wertschätzung, aber auch bspw. nach Abwechslung oder Ruhe und Entspannung. Wer sich einen Überblick über die vielfältigen Bedürfnisse wünscht, findet ihn in meinem Buch «Wertschätzend Klartext reden» auf S. 351 (Link zum Buch) oder alternativ im Freunde & Follower-Bereich zum Herunterladen.

Bedürfnisse sind dabei keine bloßen Vokabeln, sondern «eine körperlich erfahrbare Verbindung mit einem jedem Bedürfnis innewohnenden Lebensstrom oder Lebensimpuls» wie es in Anlehnung an die Arbeit von Robert Gonzales in meinem Buch auf S. 361, Anmerkung 136 nach zu lesen ist. Mit anderen Worten: Bedürfnisse äußern sich als körperliche und damit auch körpersprachliche Phänomene mit einer dem jeweiligen Bedürfnis innewohnenden Lebensenergie. Insbesondere in der physischen Begegnung können wir als Gegenüber diese körpersprachlichen Phänomene wahr-nehmen und mit ihnen über unsere eigenen Körperempfindungen leib- und damit auch wahrhaftig in Resonanz treten, ganz nach dem Motto: «Ich spüre das, was Dich bewegt.»

Bei all dem Positiven, was die physische Begegnung mit sich bringt, habe ich die letzten Wochen sehr eindrücklich gelernt: Auch online ist emotionale Nähe, Verbindung und tiefgreifende Prozess-arbeit möglich und das in einer Intensität, die mich anfangs ziemlich überraschte. Das Potenzial der Online-Arbeit durfte ich während dieser Zeit bei meinen Online-Übungsgruppen, Online-Coachings, Online-Aufstellungen und meinem Online-Einführungskurs «Wertschätzend Klartext reden» auf Grundlage der GFK.

Aufgrund meiner sehr positiven Erfahrungen werde ich meine aktuellen online-Angebote auch über die Corona-Zeit hinaus aufrechterhalten. Somit hat die Corona-Krise mir eine konstruktive Erweiterung meiner Tätigkeit eröffnet und ermöglicht es mir, nunmehr auch mit Menschen zu arbeiten, die aufgrund der räumlichen Distanz nicht zu mir oder meinen Seminaren kommen können. Frisch geplant und terminiert sind folgende Online-Angebote:


Monatliche Online-GFK-Übungsgruppe - ideal zur Vor- und Nachbereitung herausfordernder Situationen und der langfristigen Integration der GFK

Start Donnerstag, 25.06.2020 Einstieg auch später möglich


Online-Kurs "Wertschätzend Klartext reden" - ideal zur Einführung in die GFK oder auch zur Auffrischung oder Vertiefung bereits bestehenden GFK-Wissens

Start Dienstag,13.10.2020

8 Module à 3 Stunden, immer dienstags


Wer diese oder auch andere Online-Chancen (z. B. die Aufstellung persönlicher Anliegen oder die gezielte Begleitung in Krisensituationen bzw. Klärungsprozessen) für sich nutzen möchte, kann sich im Veranstaltungskalender einen Überblick über alle anstehenden Kursangebote verschaffen und bei Fragen oder einem konkreten Begleitungsanliegen in Kontakt mit mir treten: Kontakt


Vielleicht magst Du auch für Dich reflektieren, welche Erweiterungen und Bereicherungen Du neben den Einschränkungen des Lockdowns für dich erfahren durftest, für die du auch dankbar bist? Falls Du dies mit mir teilen magst, so freu ich mich über Dein Feedback im Kommentare-Bereich meines Blogs.

Herzlich,

Piroska

60 Ansichten

© 2020 by Piroska Gavallér-Rothe, Coach & Trainerin, Autorin

Website Creation Isabelle Tschugmall - in the middle